Direkt zum Inhalt
14.12.2023

Eramet und ES starten geothermisches Lithium-Pilotprojekt

Die französischen Unternehmen Eramet und Électricité de Strasbourg (ÉS) haben ein neues Pilotprojekt zur direkten Lithium-Gewinnung aus geothermischen Tiefenwässern in dem von ÉS betriebenen Geothermiekraftwerk Rittershoffen (Frankreich) eingeweiht.
07.12.2023

LithiumDays 2023

Unter dem Motto „How to Shoulder EU Lithium Growth?" traf sich vom 4. bis 6. Dezember 2023 die internationale Lithiumszene in Halle zu den dritten LithiumDays. In Präsenz und online folgten über 100 Teilnehmende den Fachvorträgen.
06.12.2023

Technischer Ausschuss ISO/TC 333 Lithium

Anfang Dezember fand in Peking die 3. Jahrestagung des Technischen Ausschusses ISO TC 333 Lithium International Standard statt, an der Experten aus 14 Ländern teilnahmen, darunter das Vereinigte Königreich, Frankreich und Deutschland.
06.10.2023

KIT testet erfolgreich LFP Sorbent

Im Verbundprojekt UnLimited untersucht das KIT neben Manganoxiden weitere Sorbenzien im Labormaßstab in Bezug auf eine direkte Lithiumextraktion aus Geothermalwasser. In diesem Zusammenhang wurden Lithium-Eisen-Phosphate LFP (LiFePO4) intensiv im Labor getestet und jüngst erfolgreich eingesetzt.
02.10.2023

Gelungener Einsatz von LMO Sorbent in Bruchsal

Die ersten Versuchsserien zur Li-Extraktion mittels LMO sind am UnLimited-Teststandort in Bruchsal (Oberrheingraben) erfolgreich durchgeführt wurden.  Unter den standort-spezifischen Temperatur- und Druckbedingungen konnte gezeigt werden, dass die Gewinnung von Lithium mittels DLE-Prozesses technisch möglich ist. 
26.09.2023

BGR bereitet sich auf Li-Extraktion vor

Die BGR testet im Rahmen des Verbundprojekts Li+Fluids erstmals eine technische Umsetzung zur Extraktion von Lithium aus Tiefenwässern in Norddeutschland. Hierzu soll heißes Formationswasser aus ca. 3.500 Meter Tiefe an die Oberfläche gefördert und der Rohstoff mit Hilfe von Sorptionsprozessen extrahiert werden.
19.09.2023

Geothermie- und Lithiumunternehmen Arverne geht in Frankreich an die Börse

Wie heute aus Frankreich berichtet wird, geht der Geothermie- und Lithiumkonzern Arverne, der von ehemaligen Erdölunternehmen gegründet wurde, um die geothermische Energie zu nutzen, heute an die Börse. Das auf Bohrungen spezialisierte Unternehmen hofft, die Aktivitäten seiner Tochtergesellschaften zu verstärken, von der Produktion von Lithium für Batterien bis hin zur geothermischen Energie für alle.
06.09.2023

Nachhaltiges Lithium für viele Jahrzehnte

Mit bestehenden Geothermiebohrungen im Oberrheingraben könnte über mehrere Jahrzehnte zuverlässig Lithium gefördert werden, ohne dass diese Rohstoffquelle versiegt. Das zeigen aktuelle Datenanalysen von Forschenden des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Ihre Ergebnisse haben sie in der Fachzeitschrift Energies veröffentlicht.
17.08.2023

Stellantis investiert in CTR zur Unterstützung der geothermischen Lithiumproduktion

Stellantis N.V. hat die Investition von über 100 Millionen USD in Controlled Thermal Resources Holdings Inc. (CTR) angekündigt, um die Entwicklung des Hell's Kitchen-Projekts von CTR voranzutreiben. Das in Hell's Kitchen produzierte Lithium wird dazu beitragen, dass die batteriebetriebenen Elektrofahrzeuge von Stellantis für Konsumanreize im Rahmen des U.S. Inflation Reduction Act (IRA) in Frage kommen.